Zurück

Schäfer , Gebr., 1931 Autovermietung, Reparaturwerkstatt, Sämtliche Reifenvertretungen (F. 82);

"Schatulle", Bistro-Cafe u. Bierhaus, Lüdenscheider Str. 10, P.: Wolfgang Hoch (-07.04.1993), Karin Daus (07.04.1993-);

Schiedsmann war 1931 Albert Sirringhaus, Stellv.: Kaufmann Wilhelm Plankemann;

Schießsport-Verein Schwarze Ahe, gegr. 23.01.1938; 1939 Bau des Kleinkaliber-Standes - der brannte am 25.01.1973 ab; am 15.05.1976 Einweihung des neuen Schießstandes;

Schmalenbach, Paul, 1931 Bäckerei und Kolonialwarenhandlung (F. 90);

Schmalenbach, Uwe, Bürgermeister (30.08.2009-); 2011: Mitglied des Verwaltungsrates der Stadtwerke Lüdenscheid, Mitglied des Verwaltungsrates des Sparkassenzweckverbandes der Städte Lüdenscheid und Halver sowie der Gemeinden Herscheid und Schalksmühle, Mitglied der Verbandversammlung des Sparkassenzweckverbandes der Städte Lüdenscheid und Halver sowie der Gemeinden Herscheid und Schalksmühle, Mitglied der Verbandsversammlung der KDVZ Citkomm, Mitglied der Verbandsversammlung der VHS Volmetal, Mitglied des Wasserbeschaffungsverbandes (WBV) Lüdenscheid, Mitglied des Beirates der Südwestfalen Energie und Wasser AG (Enervie), Mitglied im regionalen Beirat für Herscheid des Evang. Friedhofsverbandes Lüdenscheid, Mitglied der Mitgliederversammlung des Städte- und Gemeindebundes NRW;

Gesenkschmiede Schmellenkamp 1955
Werbung der Gesenkschmiede Heinrich Schmellenkamp im Jahre 1955

Schöttler, Emil, Friedlin, 1931 Schuhmacherei und Schuhwarenhandlung;

Schröder, Ernst, *25.11.906 Herscheid †31.12.1988 Lüdenscheid; Industriekaufmann, Landschaftsschützer; Veröffentl.: "Die Landschaftsgeschichte des Ebbegebirges" (1953), "Die Geologie des Herveler Kopfes" (1970);

Schröder, Karl, Hüinghausen, 1931 Autovermietung (F. 54);

Schürmann, Ewald, 1931 Bäckerei, Müllerei, Kolonialwarenhandlung (F. 11);

Schützenverein Herscheid, gegr. 05.11.1950 im Hotel "Zum Adler" in Anwesenheit von 52 Bürgern; Ziel: Geselligkeit, Frohsinn und Eintracht pflegen, den Schießsport fördern, die Liebe zu Volk und Vaterland wach halten und festigen und die Liebe zur Heimat und altbewährten Einrichtungen erhalten und fördern; zu den Aufgaben des Vereins gehört auch die Errichtung einer Gemeinschaftshalle (Schützenhalle) in Herscheid (die alte Wehrvereinshalle war durch Artilleriebeschuss gegen Kriegsende völlig zerstört worden); zum ersten Vorstand gehörten: Vors. Dr. Alfred Herfel, stellv. Vors. Otto Herzog, Kassierer Heinz Burda, Schriftf. Wilhelm Schmidt, Beisitzer Gustav Uerpmann, Otto Schulte, Heinrich Schröder, Albert Höller; es wurden sechs Züge gebildet, damit der Schützenverein im gesamten Gemeindegebiet präsent war: westl. Dorf, östl. Dorf, Schwarze Ahe, Ebbetal, Weiße Ahe und Rärin; das erste Schützenfest fand vom 11.-13. August 1951 in einem angemieteten Zelt statt - dem Verein waren inzwischen über 500 Mitglieder beigetreten;


Schullandheim Habbel in Hüinghausen;

Schweineversicherungsverein für Hüinghausen u. Umgegend, Vors.: Albert Schulte (1926), Schriftf. Karl Faßbender;


Lexikon für die Gemeinde Herscheid, erstellt durch Horst Hassel,
58849 Herscheid, Tel.: 02357/903090, E-Mail: webmaster@plbg.de