Quelle: Geschichte der Industrie im märkischen Sauerland, Band II, Kreis Altena, Dr. Ernst Voye, 1910, S. 293-294

Heesemann & Comp.
Friedrichstal bei Herscheid. Das Werk dieser Firma wurde 1864 durch P. W. Scharpe in Herscheid zur Drahtzieherei und Nägelfabrikation in kleinem Umfange erbaut. Es ging von diesem in rascher Reihenfolge an Wever & Toerkamp, F. A. Demessieur, Peter Holzrichter, Heesemann, Schröder & Comp. und zuletzt an den jetzigen Besitzer Heinrich Heesemann unter der Firma Heesemann & Comp. über. Das Werk war hierbei natürlicherweise verschiedenen Änderungen unterworfen.

Ein vollständiger Um- und Erweiterungsbau fand 1898 statt. 1908 wurde die bisherige kleine Dampfmaschine durch eine Lokomobile von 80 Pferdestärken ersetzt. Die Hauptfabrikate sind Gesenkschmiede-Artikel, Klemmplatten für Feld- und Kleinbahnen, Stiefeleisen, Bett- und Schrank-Schrauben, Kistengriffe usw.. Die Arbeiterzahl hat sich auf über 40 erhöht.


zurück